Sie sind hier:

Gut zu wissen

Wenn der Tod einen lieben Menschen aus dem Leben reißt, bedeutet es für dessen Familie schwere Trauer und oft auch Hilflosigkeit. Deshalb ist es wichtig, zu Lebzeiten mit seinen Lieben über den eigenen Tod zu sprechen und festzulegen, in welcher Form die Beisetzung erfolgen soll.

Eine große Hilfe sind ein Testament, ein Lebenslauf und das Ordnen der eigenen Dokumente. Benötigt werden immer zur Beurkundung eines Sterbefalles:

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • Eheurkunde (ggf. Scheidungsurteil)
  • ggf. Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners
  • Rentenbescheide (Witwen-, Invaliden-, Waisenrente)
  • falls Grabstelle vorhanden, Graburkunde


Ich biete Ihnen an, Sie in diesen schweren Stunden zu begleiten, um Ihnen ein wenig Last zu nehmen. Eine würdevolle Bestattung ist nicht gleichzusetzen mit hohen Kosten. Sie können nach ihrem Ermessen auswählen und entscheiden. Es ist der letzte Dienst, den wir einem Menschen erweisen können. Einem Verstorbenen und dessen Familie.
Ich denke, dafür lohnt es sich, sein Bestes zu geben.

Unsere Niederlassungen

Doreen Peter Gepr. Bestatterin